Tag Archives: vineyard

Our way to sustainable farming, organic, biodynamic

Biologischer Kompost

The View From the Outside When I came back from my internship in California in 1999, I had a clear goal in mind. I was impressed by the way Americans thought big; I was disillusioned by the copies, wineries that recreated Bordeaux or Tuscany – they felt like Disneyland. Anyone who has been to one […]

Hochäcker

Hochäcker Boden

Loam Hochäcker is among the oldest sites in Horitschon. Its rockless, hard, and loamy substratum is interspersed with iron, which is characteristic of traditional Blaufränkisch soil. Our forty-year-old vines produce highest quality grapes every harvest. Blaufränkisch Red berry fruit, delicate forest berries, subtle notes of cherry, spices, and tobacco. Freshly structured on the palate. A […]

Kirchholz

Kirchholz Boden

Loam and Gneiss The Kirchholz site borders directly on the Hochäcker site. Only a field path separates them, and yet on this side, the upper soil layer consisting of loam and sandy gravel can be as thick as half a meter, which enhances drainage. In its composition of clay and loam the subsoil is similar […]

Dürrau

Dürrau

Loam A slightly southeastern-facing ridge. The site with the heaviest and deepest loamy topsoil and a very high clay content. Here is where our Blaufränkisch vines planted in 1960 grow. The soil is rich in iron, which can be seen clearly in the rust-brown patches throughout. The dense loamy layer always provides the roots with […]

Saybritz

Saybritz Boden

Slate In Greataunt Emma Schürmann’s little vineyard – the best site on Eisenberg – Blaufränkisch grapes have grown for 45 years on a blue and green slate substratum beneath heavily calcareous clayey loamy soil. What the land and its people bring forth on this steep southern slope has awakened the desire in us to tap […]

Interview über unseren Weg der Biodynamie

Kamile

Szabolcs Seléndy, stellt uns Fragen über unsern Weg der Biodynamie. Biodynamie – Warum hast du den schwierigsten Weg gewählt? Es ist für mich der einzige Weg. Wir haben bis zum Jahr 2000 den modernen Weg ausprobiert und wurden nicht glücklich. Unsere Lagenweine schmeckten immer ähnlicher. Daher war der Weg zum biologischen und in der Folge […]

Biodynamie – unsere individuelle Sicht

Am Anfang der biodynamischen Bewegung um 1900 stand die Erkenntis einiger Bauern, dass unsere landwirtschaftlichen Produkte schlechter wurden. Es wurde eine geringere generative Vermehrungskraft beobachtet und die daraus resultierenden weniger guten Früchte. Meine Vermutungen: Industrialisierung der Landwirtschaft – und heute würde ich noch die nächtliche Lichtverschmutzung, Luftverschmutzung und Klimaerwärmung dazuzählen. Die Bauern mit Rudolf Steiner […]

Über Mineralität – anlässlich 10 Jahre Dürrau

Durch meine Arbeit der letzten zehn Jahre auf den verschiedenen Böden stellt sich mir natürlich die Frage des Themas Mineralik. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die Rebe Mineralik direkt vom Stein aufnimmt, weiß ich, dass Mineralik nur aus dem Boden kommen kann. Ein lebendiger Oberboden ist notwendig, um das Grundgestein so zu zersetzen, dass es […]

Franz Weninger über seinen Weg zum Dürrau

Seit nunmehr zehn Jahren füllen wir unseren besten Blaufränkisch von einer speziellen Parzelle der Lage Dürrau in Horitschon. 1996 kauften wir den Dürrau Weingarten. Dieser war verwildert und eigentlich zum Roden verurteilt. Doch ich kaufte ihn, weil ich als Kind im Weingarten aufgewachsen bin und wir damals keinen Dürrau-Weingarten hatten. Doch mein Onkel Gottfried besaß einen Dürrau-Weingarten und prägte mich mit seiner Aussage: ‚der […]