Tag Archives: Dürrau

Sound of Terroir

Sound of Terroir

Musik als emotionale Kostnotiz Seine Herkunft ist ihm ins Gesicht geschrieben. Lebendig, erfrischend, sensibel, filigran und doch so deutlich mit der Erde verbunden auf der er „wächst“, wie die Sorte, die ihn so prägt. Trotzdem oder gerade deshalb begibt sich Franz Reinhard Weninger auf die Suche nach der Identität seiner Blaufränkisch Weine und findet sie in der Musik […]

Dürrau

Dürrau

Agyag Enyhén délkeleti lejtésű hegyhát.
 L sep 1960 óta termesztünk kékfrankost ezen a talajon, mely agyagban rendkívül gazdag. A talaj vastartalma igen magas, ami a talajon lévő rozsdabarna foltokban is megmutatkozik. A sűrű, agyagos talaj elegendő vizet képes tárolni, ami fontos tényező. Ez a leghűvösebb dűlőnk. Kékfrankos A talajban lévő víz frissességet és gyengéd savasságot […]

Über Mineralität – anlässlich 10 Jahre Dürrau

Durch meine Arbeit der letzten zehn Jahre auf den verschiedenen Böden stellt sich mir natürlich die Frage des Themas Mineralik. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die Rebe Mineralik direkt vom Stein aufnimmt, weiß ich, dass Mineralik nur aus dem Boden kommen kann. Ein lebendiger Oberboden ist notwendig, um das Grundgestein so zu zersetzen, dass es […]

Franz Weninger über seinen Weg zum Dürrau

Seit nunmehr zehn Jahren füllen wir unseren besten Blaufränkisch von einer speziellen Parzelle der Lage Dürrau in Horitschon. 1996 kauften wir den Dürrau Weingarten. Dieser war verwildert und eigentlich zum Roden verurteilt. Doch ich kaufte ihn, weil ich als Kind im Weingarten aufgewachsen bin und wir damals keinen Dürrau-Weingarten hatten. Doch mein Onkel Gottfried besaß einen Dürrau-Weingarten und prägte mich mit seiner Aussage: ‚der […]